STARTSEITE

„Nicht allein“ von der EP „HDF“ – live mit Band

„Schwarzweiß“ (HIER anhören) – ein Song über zunehmendes schwarz-weiß-bubble Denken. Wir unterteilen in gut und böse, richtig und falsch, links und rechts…Einfache Antworten auf komplexe Fragen. Engstirniges Denken bei unübersichtlichen Sachverhalten. Aber was ist mit den Zwischentönen? 

Wann haben wir verlernt, andere Meinungen auszuhalten? Wieso verurteilt man Menschen, weil sie in einzelnen Bereichen eine gänzlich konträre Meinung vertreten? Wieso gehen wir teilweise nicht mal mehr in den Austausch oder führen diesen wenn überhaupt mit starren Standpunkten, von denen keine der beiden Parteien abrückt, sodass keine wirkliche Kompromissbereitschaft vorhanden ist? 

Eine offene Gesellschaft lebt von diversen Menschen mit unterschiedlichen Meinungen, Ideen und Ansichten. Das ist oft anstrengend, bringt uns am Ende aber viel weiter, solange Diskurse fair und respektvoll geführt werden. 

(Außer mit der AfD, denn mit Faschisten diskutiert man nicht.)

„HDF“ – Jetzt überall online!

Der Neuanfang ist geglückt! Neues Kapitel, vier neue Songs und der Beginn von…warten wir ab.

ÜBER ALEX

Jeder kennt Dunkelheit. Nachts draußen in der Welt. Manchmal auch tagsüber drinnen im Kopf. Dann wünscht man sich einen, der weiß, wie das Licht angeht. So einen wie Alex Veth, Sänger, Multiinstrumentalist und Komponist aus Hannover.

Der Weg ist doch eigentlich vorbestimmt, wenn man als Kind bereits am liebsten irgendein Instrument in den Händen hält und überall drauf rum trommelt, oder? Alex ist auf jeden Fall ein Pro Beleg, denn nach dem Abitur war endlich der Weg frei, hauptberuflich Musiker zu werden. Doch fangen wir ganz vorne an:

Als Kind startete er ganz klassisch mit der musikalischen Früherziehung und dem Singen im Kinderchor. Mit sieben Jahren bekam er dann endlich den langersehnten Schlagzeugunterricht und begann wenig später, in Orchestern und Ensembles zu spielen.
Mit der Zeit wuchs der Wunsch, sich auch an Melodieinstrumenten ausprobieren zu können und so brachte sich Alex mithilfe diverser Bücher und Internetseiten die ersten Gitarrenakkorde selbst bei. Das gleiche kurze Zeit später am Klavier. Später bekam er auch Unterricht an diesen beiden Instrumenten.

Nach drei Jahren Berufsausbildung am Music College Hannover und Unterricht bei Stephan Emig, Klaus Tropp, Momme Boe u.v.m., ist Alex seit nun fast zehn Jahren als Schlagzeug-, Gitarren- und Klavierlehrer an Musikschulen und auch privat tätig. Dazu kommt jahrelange Erfahrung als Workshopleiter in den Bereichen Schlagzeug/Percussion, Rhythmik, Gehörbildung und Musiktheorie, Bandcoaching und Songwriting/Producing.

Neben all den Bandprojekten, in denen Alex zum Teil seit 15 Jahren spielt, veröffentlicht er seit Anfang 2021 auch eigene Musik, die musikalisch eine bunte Mischung aus Indie/Hip Hop/Pop/Singer Songwriter & Elektro darstellt, textlich dagegen aber oft eher dunkel, emotional und melancholisch daherkommt.

Alex Veth hat seit Anfang 2021 sieben EPs und sieben Singles veröffentlicht:

MUSIK

LIVE

30.05. – 02.06. Verden – Sound Factory – LaJu Camp
09.06. – Langenhagen – Duo
14.06. – Isernhagen – Sound Factory
22.06. – Kirchhorst – Sound Factory
16.08. – Mellendorf – Sound Factory
31.08. – Engelbostel – Sound Factory

COACHING

Mir ist es wichtig, mein Wissen an andere weiterzugeben. Darum bin ich seit acht Jahren als Musikpädagoge tätig, gehe dabei auf jede/n Schüler/in ein und passe mein Unterrichtskonzept individuell an.
Wir arbeiten an deiner Technik, deiner Musikalität und lernen diverse Genres kennen, aber in erster Linie gehts um den Spaß am Musik machen. Neben den musikalischen Inhalten sind mir aber auch soziale Werte wichtig, die gerade beim gemeinsamen Musizieren vermittelt werden können.


Ich biete sowohl Schlagzeug-, Gitarren- und Klavierunterricht, als auch Bandcoachings, und Songwriting/Producing Workshops an. Gerne auch online über Zoom o.ä.!

Einzelunterricht: 19,50€ pro 30 min

Workshops: Preise bitte individuell anfragen